Werdegang

2008: Auf der Suche nach kreativer Herausforderung entsteht aus einem Stück Eisenbahnschwelle mit normalem Stechbeitel bearbeitet meine erste Figur Isab(aschw)ella

Zugleich beginne ich mit Motorsäge und mit

 Stechbeitel Figuren, inspiriert von Giacometti und Marcel Messmer, aus Esche zu bearbeiten.

2009: Autodidakt sägen, schnitzen und mit verschiedenen Holzarten experimentieren.

2011: Erste Ausstellung an der „Staabluame" in Altstätten mit der Skulptur „Aaloana"

2012: Entdecke die Faszination den Vermoderungsprozess von Holz zu stoppen, intakte Schichten mit dem Stechbeitel zu suchen und hervorzuheben.

Es entsteht mit der Kunstschaffenden Karin Thür das Gemeinschaftswerk „Usbrächa“.

Aus gespalteten Holzscheitern, die dem Verbrennungstod geweiht sind, entstehen, mit dem Holzbeil bearbeitet, „Husängel".

2013: Zweite Ausstellung an der „Staabluame" in Altstätten mit der Skulptur „R’Ast".

2014: Weiterbildung bei Hilda Keemink mit dem Kurs Kunststeinfiguren in Aufbautechnik von der Volkshochschule Götzis.

Erste grosse Ausstellung an der „BALGART“ in Balgach, welche ich mit Stolz als Grosserfolg werten darf.

2015: Diverse neue Skulpturen entstehen.

2016: Ausstellung am Tag der offenen Tür bei Meile Metallbau Altstätten.  

2017: 1.Preis Ideen-Wettbewerb Wegmarken des Verein St. Galler Rheintal mit der Skulptur Aussichtsfenster

Ausstellung an der „BALGART“ in Balgach

2018: Ausstellung am Tag der offenen Tür bei Hasler Bendern

Okt.-Jan. Ausstellung in der Galerie zur alten Post in Balgach